Der Nodalpunkt

Wie wichtig ist der Nodalpunkt, an dem das Objektiv keine Parallaxen-Verschiebung aufweist? Für Aufnahmen mit ausschließlich weit entfernten Objekten ist ein exakter Nodalpunkt oft entbehrlich. Beispiel sind hier die Fotos der Alpen-Galerie. Diese entstanden überwiegend ohne Stativ mit der Panorama-Unterstützung der Kamera. Wichtig hierbei: eine Wasserwaage im Blitzschuh der Kamera zur Überwachung der horizontalen Ausrichtung. Ein leichtes Neigen der Kamera führt hier zu einem Verlust an Bildhöhe des Endergebnisses, nicht aber zu Bildern, die sich nicht automatisch zusammensetzen lassen.

Wenn aber entfernte und nahe Objekte zugleich in einem Panorama erscheinen sollen, ist ein korrekte Ausrichtung der Kamera beim Drehen um den Nodalpunkt unerlässlich.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Ein Beispiel für die Parallaxen-Verschiebung in diesem kurzen Film.

  • In der ersten Sequenz wird eine korrekte Einstellung des Nodalpunktes gezeigt.
    Der Schwenk von links nach rechts zeigt einen Schornstein, der relativ zum Fensterrahmen an derselben Position verbleibt.

  • Der zweite Schwenk zeigt das Ergebnis eines nicht korrekt ausgerichteten Nodalpunktes.
    Der Schornstein bewegt sich vom Fensterrahmen weg.

Video im WMV-Format

 
     

Damit später die einzelnen Fotos ohne sichtbare Übergänge zusammengesetzt werden können, ist es sehr wichtig vor der Aufnahme den Nodalpunkt für das Objektiv zu finden. Bei allen Objektiven ist der Nodalpunkt brennweitenabhängig, bei Zoom-Objektiven variiert er je nach Brennweite. Beim Aufnehmen der Einzelbilder wird die Kamera um den Nodalpunkt gedreht.

Weitere Details lesen Sie auf unserer Hardware-Seite zum Panoramakopf.

Die von uns ermittelten Ergebnisse für die Bestimmung des Nodalpunktes an der Canon PowerShot G2 beziehen sich auf den Mittelpunkt des Stativgewindes.
 

    05 mm - max. Tele-Modus
    36 mm - max. Weitwinkel-Modus
    44 mm - max. Weitwinkel-Modus mit Canon-Konverter WC-DC58



 

Nodalpunkt Canon PowerShot G5

Wir haben nach der beschriebenen Methode auch die Nodalpunkte der Canon PowerShot G5 ermittelt. Sehr wahrscheinlich gelten diese auch für die Canon PowerShot G3, die wir aber nicht einsetzen.
 

    21 mm - max. Tele-Modus
    45 mm - max. Weitwinkel-Modus
    74  mm - max. Weitwinkel-Modus mit Canon-Konverter WC-DC58N

     

Neu: Nodalpunkt Canon PowerShot Pro1

Wir haben nach der beschriebenen Methode auch den Weitwinkel-Nodalpunkt der Canon PowerShot Pro1 bestimmt.
 

    54 mm - max. Weitwinkel-Modus (28 mm Brennweite)
     

Wie kommen wir auf diese Werte?

Man braucht einen nahen und einen entfernten Messpunkt. Anfänglich haben wir mit Stiften auf einer Tischplatte gespielt, später mit Drachengestänge im Garten. Die besten Ergebnisse bekommt man, wenn der nahe Messpunkt möglichst dicht an der Kamera liegt und der entfernte möglichst weit weg liegt.

Im nachfolgenden Beispiel hat Carsten exakt den Nodalpunkt mit aufgeschraubten WW-Konverter WC-DC58 im maximalen Weitwinkel-Modus, entsprechend der KB-Brennweite von 28 mm ermittelt. Als nahen Messpunkt hat er einen Nagel mit Klebeband senkrecht an die Scheibe geklebt. Mit der Kamera, die auf der Panorama-Konstruktion stand, ist er so dicht (etwa 40 cm) an den Nagel herangegangen, dass dieser gerade noch scharf abgebildet wird. Der entfernte Messpunkt ist ein Fabrik-Schornstein, der ungefähr 500 m entfernt steht. Als entfernter Messpunkt würde auch ein Objekt, das 10 m entfernt ist, reichen, aber je weiter die beiden Messpunkte voneinander entfernt sind, desto besser kann man die Unterschiede beim Verstellen des Schlittens erkennen.

Dann wurden jeweils zwei Aufnahmen gemacht. Einmal mit dem Schornstein/Nagel-Duo am linken Bildrandrand, einmal am rechten Bildrand, jeweils in etwa in der vertikalen Bildmitte. Zwischen jedem Bilderpaar wurde der Verstellschlitten je um einen Millimeter verschoben. Anschließend werden die Bilder vergrößert am Bildschirm betrachtet.

Die nachfolgenden Fotos sind 1:1-Ausschnitte aus den originalen Kalibrierungsfotos. Das Raster auf den Fotos ist ein Fliegengitter, das vor dem Fenster hängt.

 


43 mm links


43 mm rechts

 


44 mm links


44 mm rechts

 

 

 

 

 


45 mm links


45 mm rechts

 


46 mm links


46 mm rechts

 
Bei der 44mm-Einstellung befindet sich der Nagel und der Schornstein jeweils an derselben Position. Damit ist der Nodalpunkt für diese Objektivkombination für diese bestimmte Brennweite gefunden!

Lesen Sie hier mehr über Nodalpunkte anderer Kameras.